Ihr Nutzen mit B.I.S.

„Ich erkläre systemische Zusammenhänge, um Rückfall in alte Denkmuster zu vermeiden. Das neue Denken gewinnt Raum, Zeit und Energie und schafft so neue Lösungen. Jetzt und in Zukunft.“

 

Mein Model kurz und kompakt auf den Punkt

Ihr Nutzen mit B.I.S.

„Das neue Denken gewinnt Raum, Zeit und Energie und schafft so neue Lösungen. Jetzt und in Zukunft.“

Mein Fitness-Programm B.I.S.: Es verändert sich nichts, solange nicht die Muster neu gezogen werden und das ist Führungsverantwortung. B.I.S. priorisiert erstens Energien und zweitens Beziehungen. Daher sind Beziehungsmanagment bzw. Stakeholder Management und Selbstmanagement mit den fünf Führungskompetenzen wesentliche Erfolgsfaktoren.

Komplexität auf den Punkt

In meiner 25jährigen Berufspraxis sind mir immer wieder Zusammenhänge aufgefallen. Und zwar jenseits von Forschungsergebnissen bspw. aus der University Cambridge oder anerkannten Persönlichkeitskonzepten wie die big five. B.I.S. ist ein strukturiertes Vorgehensmodell, welches Ihnen eine ganzheitliche Betrachtungsweise ermöglicht, aber auch die Komplexität konkret auf den Punkt bringt. Werden diese Zusammenhänge nicht beachtet, entstehen die allseits bekannten Phänomene wie Präsentismus, Unproduktivität, Krankheit, innere Kündigung, ungelebte Prozesse, Mobbing, Nörgelkultur etc.

 

Komplexität auf den Punkt

In meiner 25jährigen Berufspraxis sind mir immer wieder Zusammenhänge aufgefallen. Und zwar jenseits von Forschungsergebnissen bspw. aus der University Cambridge oder anerkannten Persönlichkeitskonzepten wie die big five. Werden diese Zusammenhänge nicht beachtet, entstehen die allseits bekannten Phänomene wie Präsentismus, Unproduktivität, Krankheit, innere Kündigung, ungelebte Prozesse, Mobbing, Nörgelkultur etc.

Die Zusammenhänge zu sehen, die Ordnung dahinter zu verstehen und neue erfolgreiche Muster zu gestalten, das ist B.I.S.

Ihr Nutzen

Das Fitness Programm B.I.S. ist wie der Frühling: es treibt zusätzlich zum Projekterfolg noch diese Nutzwerte:

Lassen Sie uns gemeinsam verändern!

Bis gleich?


Datenschutzerklärung

10 + 14 =

Fotomix KreyselBlick

B.I.S. kurz erklärt

B.I.S. steht für Business Intelligence Simplex „Unternehmerische Intelligenz einfach“ und beinhaltet dimensionales Denken kombiniert mit dem parallelen Erfassen von 3 Ebenen. Wirtschaftlichkeit und Menschlichkeit verebinden sich in der Leistungszufriedenheit.  Alle Veränderungen werden ausschließlich mittels 5 Führungskompetenzen realisiert.

  • 3 Dimensionen: Raum  | Zeit | Energie
  • 3 Ebenen: Substanz | Mensch | Beziehung
  • 5 Führungsfähigkeiten: selbstbestimmt aktiv | werteklar denken | achtsam wahrnehmen | wertschätzend kommunizieren | sanftmutig handeln

Substanz

Alles materielle wie zum Beispiel: Euro, Arbeitsmittel, Maschinen, Strukturen, IT, etc.

Mensch

Jeder mit seinen 5 Führungsfähigkeiten und seinen Gewohnheiten

Beziehung

FK zu MA, Kollegenschaft, Kundenbeziehungen, Kooperationen, Gremien, etc.

Leistungszufriedenheit

Sie und alle Beteiligten kennen die Kriterien Ihrer Zielgruppen für Leistungszufriedenheit. Wir haben Kennzahlen, Messwerte dafür gefunden und ein regelmäßiges Audit eingeführt. Wir kennen auch Variablen und Schnittstellen, die hinderlich oder fördernd sind und haben Präventionsmaßnahmen aufgesetzt. Sie haben sinnvolle B.I.S.-Werkzeuge erlernt und wenden diese kontinuierlich an. Leistungsbedingungen verbessern sich und so spürt jeder die Veränderungen, wird selbst wirksamer und damit zufriedener. Sie haben eine ganzheitliche strukturierte Aussage über Handlungsfelder und Stärken Ihres Führungsspektrums für heute und die nächsten 2 Jahre.

Gesunde Führung

Jede Ihrer teilnehmenden Führungskräfte hat das eigene Selbstbild von unklaren Erwartungshaltungen, unrealistischen Rollen-Zuschreibungen befreit. Stattdessen gibt es ein klares Rollenbild mit klaren Führungswerten, Verantwortlichkeiten, Aufgaben und Kompetenzen sowie angemessene Feedback-Runden.
Die auf dieser Basis erhobenen Kompetenzbedarfe der Führungskräfte sind vermittelt und der Transfer in die Führungspraxis begleitet worden. Diese Führungskräfte leben Change-Management, setzen Betriebliches Gesundheitsmanagement effizient um, führen souveräne Beziehungen und nutzen Coaching in der Praxis. Die Zusammenarbeit ist ruhiger und effizienter geworden, weil jeder sich am richtigen Platz fühlt. Unproduktive Phänomene wie Rückdelegation oder Verantwortungsvakuum werden weniger, dafür steigt die eigenmotivierte Gestaltung.

Gesunde Mitarbeiter, gesunde Führungskräfte

Die teilnehmenden Führungskräften und Mitarbeitenden haben aktiv Faktoren für Produktivität, Wettbewerbsfähigkeit und Gesundheit erarbeitet. Jeder Teilnehmende kennt die von ihm zu verantwortenden Stellschrauben für Gesundheit, Leistungsfähigkeit, Leistungsbereitschaft und Leistungszufriedenheit. Insbesondere sind veraltete oder störende Denk- und Verhaltensmuster transparent geworden und neue Denk- und Verhaltensmuster in den Unternehmensalltag integriert worden. Ihrer Produktivität, vielleicht auch bereits die Attraktivität als Arbeitgeber zeigt positive Entwicklung durch die erfolgten Maßnahmen zur Gesundheit und Qualifizierung der leistenden Menschen.

Attraktiver Arbeitgeber

Wir haben es gemeinsam geschafft, systemisches Denken und gesundes Beziehungsmanagement im Betriebsalltag zu verankern. Dazu haben wir Change-Workshops und Qualifizierungen durchgeführt. Diese haben die Partizipation und ein einheitliches Verständnis gestärkt. Das WIR-Gefühl hat glasklare Werte für die Leistungszufriedenheit. Es sind neue Task Forces entstanden und Kreativität sowie Lernkultur werden in unterschiedlichen Formaten aktiv gelebt.

Trotz Komplexität Überblick, Weitblick und Durchblick behalten

Ihre Führungskräfte haben sich mit B.I.S. ein neues Denken und Handeln erarbeitet, das ihnen souverän ermöglicht, auch bei komplexen Themen wie Reorganisation, Digitalisierung oder Fusion den Überblick, Weitblick und Durchblick zu erhalten. Die Teilnehmenden wissen den Fokus auf die wesentlichen Zusammenhänge zu legen und mittels eines 100 Tage Plans mit Meilensteinen, Kommunikationsplan und Risiko-Management die Ziele konkret zu erreichen.

Pragmatische Hilfen

Zukunftsfreude baut auf einer gesunden Reflexion und wenn ich die Reflexion stärke, kann ich Risiken mindern oder vermeiden. Reflexion ist ein wichtiger Bestandteil einer Lernkultur. Ich vermitteln eine gesunde Reflexionsstärke, damit immer wieder gute Fragen gestellt werden. Zum Beispiel „Sind Ihren Führungskräften die Ursachen für Unproduktivität transparent und wird individuellen Leistungsausfällen und Minderleistungen konsequent entgegengewirkt?“ Wichtig ist mir, dass mein und unser Wirken nachhaltig ist. Daher strebe ich strategische Partnerschaft für Ihre Führung und Führungskultur an.