Führungskräfte-Entwicklung

Der heutige Anspruch an Führungskräfte ist nicht mehr, zu verwalten und ständig Feuerwehr zu spielen. Führungskräfte entwickeln: Geschäftsfelder, Beziehungen zu Stakeholdern, Ideen und die Potenziale ihrer Mitarbeitenden sowie die eigenen. Für solch ein Selbstverständnis braucht es Kompetenzen.

01

Transparenz schaffen

Transparenz ermöglicht den Blick auf die Wahrheit. Fundament unserer Wahrnehmung und Authentizität. Dafür braucht es den Fokus auf wertschätzende Offenheit und Bewusstwerdungsprozesse. Transparenz ist auch Voraussetzung für Vertrauen und Sicherheit.

02

Vertrauen schenken

Aus gesundem Selbstvertrauen und Zutrauen erwächst Souveränität. Diese ist unerlässlich für Entscheidungs-  und Handlungsstärke. Dazu braucht es den Fokus auf gerechte und konsequente Lösungsorientierung und auf Prozesse.

03

Sicherheit vermitteln

Mit strukturiert, systemischen Denken den Überblick behalten, gelassen und charismatisch agieren, indem der Fokus auf Change Prozesse, die Kultur und lebenslanges Lernen liegt.

04

Führen mit Begeisterung

Führungskräfte, die Führungswerte wie Wahrheit, Gereichtigkeit und Freiheit vorleben, schaffen damit weitere Werte wie wertschätzende Offenheit, konsequente Lösungsorientierung und eine lebenslange Lernkultur.

Führungskräfte-Entwicklung maßgeschneidert

Was muss sich ändern, um die eigene Führung als balanced Leader weiterzuentwickeln?

Mangelnde Ressourcen, Fehlzeiten, Investitions- und Lernstau sowie Minderleistungen gehören zum Führungsalltag. Das Ziel ist „gesunde, leistungsmotivierte Wertschöpfung in Eigenverantwortung.“ 

Der Weg dorthin ergibt sich aus einem individuellen Routenplan, mit ausgesuchten zielführenden Bausteinen analog und digital. Den Transfer sichert ein begleitendes Führungskräfte-Coaching.

Die entscheidenden fünf Führungskompetenzen

Führung 5.0 basiert auf diesen fünf Führungskompetenzen:

 

  1. Selbstbestimmt aktiv fühlen: mit Eigenverantwortung, Macht & Verantwortung stimmig umgehen; Empathie, Intuition & Selbstvertrauen bedienen können; Umgang mit Emotionen beherrschen;
  2. Werteklar denken: Für Transparenz, Orientierung & Perspektiven sorgen; gerecht mit Lösungsstrategien & Konflikten umgehen, stimmiges Führungsverständnis;
  3. Achtsam wahrnehmen: Erkennen und annehmen von Wahrnehmungsfiltern & Leistungsenergien; steuern der Konzentration & Perspektivwechsel
  4. Wertschätzend kommunizieren: Von Selbstrespekt über Respekt, Anerkennung und Feedback-Gesprächen bis zu Zielvereinbarung etc.; Sprachschatz ausbauen, Sinn-Brücken bauen & Denkmuster auflösen;
  5. Sanftmutig handeln: Führungssouveränität, Vertrauens- und Lernkulur vorleben und fördern; Entscheidungsstärke & Handlungskonsequenz hinzu gewinnen;

Kontakt

Lass´ uns gemeinsam verändern!
Bis gleich!?

Datenschutzerklärung

14 + 6 =