Change Tipps für Deine Vorsätze

Frohes neues Jahr! Na, hast Du Dir auch Vorsätze für das neue Jahr gesetzt oder zumindest drüber nachgedacht? Dann bist du nicht alleine. Vorsätze haben zu Jahresanfang Hochkonjunktur, ebenso wie die Frage nach Ihrem Sinn. Interessant ist, dass diese Frage auch von lebenserfahrenen Menschen im Alter von 30-55 immer mal wieder gestellt wird. Mich überrascht es nicht, denn gerade in diesem Alter positionieren sich viele Menschen neu. Sie suchen einen Weg, besser oder erfüllender zu leben. Also „change it“ eben mit Vorsätzen. Und dafür findest du hier Tipps.

Denn Vorsätze gelingen nicht allen. Woran liegt das? Und heißt das, man braucht sich gar nichts vorzunehmen – weil es ja eh nicht klappt? Wer so denkt, ignoriert eine mächtige, innere Energie: die Selbstwirksamkeit. Jeder hat sie, nicht jeder kennt sie. Noch nie waren die inneren Werte so wichtig wie heute: Im Zeitalter der Digitalisierung, Globalisierung und Ungleichgewichte: Wir brauchen kluge Ideen, wie alle auf der Erde ihre Position da finden, woraus eine win-win Situation entsteht. Für Dich, für mich, für alle wird es darum gehen: Zu werden, was man sein will und verantworten kann.

Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, Vorsätze helfen dabei:

  • Ich schreibe auf, was ich will. Ich lasse mich nicht treiben sondern gehe selbstbestimmt meinen Weg.
  • Bei allem, was auch andere (von mir) wollen, bleibt ein Fokus eben auch auf meinem eigenen Ziel.

Heute ist der 3.1.2020 und immer noch ein guter Tag für neue Vorsätze.

Damit es Dir gelingt, überlege erst, warum es Dir in der Vergangenheit eventuell nicht gelungen ist. Schreibe möglichst viele Gründe auf. Überlege auch, was Du hättest tun können, um es dennoch zu schaffen. Was sind Hilfen oder was spornt dich selbst an, um es dennoch zu schaffen? Wir Menschen hier (in Freiheit, Demokratie und Wohlstand lebend) scheitern nicht so sehr an Bedingungen und Umständen sondern zumeist an uns selbst.

Wobei unser innerer Antrieb nicht auf das Scheitern ist sondern vielmehr auf das Verhindern von Verlusten gerichtet ist: Bloß keine Anstrengung, bloß nicht auf Lust oder Vergnügen verzichten. Verzicht wird von unserem Gehirn automatisch als Gefahr betrachtet und daher bekämpft. Daher röhrt unsere innere Stimme „bitte weiter wie bisher, es ist doch prima, wie es ist.“

Change it! Mit diesen Tipps für Vorsätze:

Vorsätze 2020 Tipps
  • Schreibe auf, was Du konkret ändern willst.
  • Lasse einen inneren Film ablaufen: Was ist, wenn Du es geschafft hast, was ist dann besser, was fühlst du dann positives, wie sehen Deine Freunde und Mitmenschen Dich, was gelingt Dir dann? Nutze alle Sinne, versuche zu spüren, ob es wirklich Deiner Sehnsucht entspricht.
  • Schreibe auf, aus was Du zukünftig verzichten musst, wenn Du Deinen Vorsatz nicht realisierst.
  • Schreibe auf, auf was Deine Mitmenschen verzichten müssen, wenn Du Deinen Vorsatz nicht realisierst.
  • Schreibe auf, was Dir hilft, es doch zu schaffen, wie Du mit Rückschlägen, Schwierigkeiten umgehen willst.
  • Beginne innerhalb 72 Stunden. Für die nächsten 25 Tage setzt Du Dir jeden Tag klare Zeiten nur für diesen Vorsatz. Reflektiere jeden Tag über den Vorsatz (25 Tage lang).
  • Jeden Rückfall oder Rückschritt bewertest du als „Zwischenzustand“ und begegnest dem mit einer erneuten Filmvorführung (siehe erster Schritt).

Es gibt immer Gründe, sein Leben zu verbessern, selbstbestimmter zu werden. Und morgen ist ein neuer Tag, falls Du es heute nicht geschafft hast. Es beginnt immer wieder eine neue Woche, wir können uns immer wieder neu positionieren, unser Leben besser machen, entscheiden, gestalten, verändern, tun. Tue es. Change it!

Ich helfe Dir gern Deine Vorsätze – Deinen Change erfolgreich in die tat um zu setzen. Schreibe mir einfach.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.