Veränderungen gestalten mit Frauenpower
Kategorie: homo energeticus

Seitdem ich wirklich akzeptiert habe, dass ich eine Frau bin und mich nicht an Männerverhalten und männlichen Gewohnheiten anpassen muss, um etwas zu erreichen, interessieren mich meine ureigenen und alle weiblichen Talente um so mehr. Authentizität ist leider ein Modewort geworden. Doch der Schlüssel passt: ehrlich sich selbst zu sein, zu erkennen, zu entfalten, zu zeigen und zu mögen erfordert Mut. Und es gefällt „da draußen“ nicht jedem. Auch das habe ich erfahren. – Veränderungen gestalten.

Ja, ich halte den Kopf oft schief und nein, das bedeutet nicht immer, dass ich unsicher bin. Ja, ich mag es bunt, rede gern und das ist ein Teil meiner Leichtigkeit des Seins. Ja, ich versuche immer mehrere Dinge miteinander zu kombinieren und nehme weniger gerne etwas auseinander.

Je weniger ich mich anpasse, sei es an Erwartungshaltungen oder kultiviertes männliches Verhalten, desto rasanter verändere ich mich und mein Leben. Wir Frauen haben mehr von diesen Energien und Talenten zur Verfügung, die wir auch gerade jetzt für die anstehenden Veränderungen gut brauchen können:

  • parallele Vernetzungen im Gehirn – wir verbinden mehr miteinander
  • unbewusste, schnelle Aktivitäten
  • integratives Schema, Hilfe orientiert mit einer eher positiven Gesamtbilanz
  • gefühls- und farborientiert mit einer guten Portion Urvertrauen, weniger suizidal
  • weich, schwach, lang
  • unsere Gehirne altern langsamer als die von Männern
  • nach innen und unten gerichtet, wir zweifeln zuerst an uns

Mit Frauenpower gestalten

Wenn wir unsere weiblichen Energien besser verstehen, können wir diese sehr gut für unsere eigene Persönlichkeitsentwicklung nutzen, aber auch viel leichter Veränderungen gestalten.

Ich beginne beim Ende der obigen weiblichen Energien-Liste:

  • Nutzen wir unsere Offenheit und Reflexionsstärke für unseren Lernfokus und kombinieren wir das mit unserem kreativen Entfaltungsblick „was kann daraus werden“ für die Entwicklung der uns Anvertrauten
  • Erkennen wir unsere Flexibilität in unseren weichen Aktionen – stärken wir unsere Geduld und unsere Hartnäckigkeit in unseren schwachen und langen Energien
  • Gestalten wir effizientere Routinen und Prozesse mithilfe unserer bunten Gefühlswelt – indem wir angemessen differenziert wahrnehmen
  • Verbinden wir Themen miteinander, die zuvor geteilt waren
  • Nutzen wir unsere Intuition und unsere systemischen Denkgaben, um trotz der gewaltigen Menge an Nichtwissen in unserer komplexen und dynamischen Welt gute Entscheidungen schnell zu treffen.

Damit sind wir Frauen sehr gut aufgestellt, um sinnvolle Veränderungen in Kommunikation und Kooperationen zu erwirken. Wir sind für Veränderungs- und Krisenmanagement mit feinen Gaben ausgestattet. Und wir sind für das Thema Personalentwicklung sowie Führungskräfteentwicklung sehr wohl prädestiniert.

In diesem Zusammenhang möchte ich dir auch noch diesen Beitrag empfehlen: Coaching für Frauen Hannover

Leitfaden für Frauen: Veränderungen gestalten

  • sei neugierig: erforsche, wie Du und wie Andere „ticken“ – erkenne Zusammenhänge und mögliche Muster
  • positioniere Dich immer wieder selbst neu: wo und warum stehst Du da, wohin und warum möchtest Du Dich entwickeln. Je öfter Du innerlich übst, zu Themen, Verantwortlichkeiten und Bitten, die Dir schaden, nein zu sagen, desto besser gelingt es Dir in Deinen beruflichen wie privaten Beziehungen
  • relativiere: finde Deine eigene Balance über eine wahre Reflexion, was besten- aber auch schlechtenfalls entstehen kann – und entferne Dich von Erwartungshaltungen anderer, finde Deine eigene gewissenhafte Verantwortung und Entwicklung
  • erlaube Dir, Du zu sein: höre in Dich hinein und beschenke Dich mit dem, was Dir gut tut – Pause, gewagtes Projekt, Ideensammlung, Aufräumen, Austauschen, um Hilfe bitten etc.
  • bilde Dir ein Bild von Dir selbst: mit Deinen jetzigen Stärken und Schwächen, Deinen Besonderheiten und sieh die Verbindungen von Stärken, die Dich oder andere schwächen können und Schwächen, die Dich oder andere Stärken können
  • finde Deine Leichtigkeit Deines Seins: was fällt Dir leicht, gibt Dir Kraft, läuft von alleine? Suche und stärke Deine Leichtigkeit des Seins und lass sie Dir von niemanden beschweren
  • nutze Deine Kommunikationsstärke und kommuniziere zeitnah, klar und ruhig die Veränderungen, die angestrebt werden. Nutze Deine Kreativität und Dein Urvertrauen, um auf hilfreiche Ressourcen für die Veränderungen aufmerksam zu machen oder hilfreiche Ressourcen in Deinen Teamkollegen zu aktivieren.
  • verbinde, was zusammengehört: bringe so oft es sinnreich ist, Menschen zusammen, bilde Lernpatenschaften, Tandems, lessons learned etc.
  • fokussiere auf Intuition und systemisches Denken: stärke eure gemeinsame Sicht auf Konsequenzen und Nebenwirkungen, aber auch auf Konsequenzen bei keiner Veränderung

Zusätzlich zu dem weiblichen Energiespeicher für Veränderungen, den ich oben beschrieben habe, kommen noch weitere Stärken hinzu. Wer seine eigene Veränderung bewusst gestaltet hat, kann seine gewonnenen Erfahrungen gezielt nutzen, um Anderen wiederum Veränderungen zu erleichtern. Wer seine eigene Wahrheit kenn und lebt, kann anderen authentisch und nachvollziehbar helfen, sich zu positionieren und die Talente zu entfalten.

„Wahr ist nicht das, was wir gerne hätten, sondern das, was ist. Und wir gestalten diese Wahrheit mit: über unsere Art, wie wir uns dem „was ist“ stellen und damit umgehen.“

Claudia Kreysel

Auch ich bin noch auf dem Weg, mich zu verändern und in meiner Umwelt Veränderungen zu gestalten. Es interessiert mich daher sehr, ob und wie mein Leitfaden Dir hilft. Natürlich lerne ich noch mehr daraus, wenn Du mir auch mitteilen magst, warum oder was nicht geholfen hat. Ich freue mich auf Deine Resonanz.

Ich bin für Sie da!

Sie wünschen sich weitere Informationen oder einen direkten Austausch? Kein Problem! Rufen Sie mich einfach an.

Claudia Kreysel change management hannover

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Change Management Methode

Warum wir ein neues Menschenbild und wahre Kommunikationskompetenz brauchen Gerade jetzt notwendige Transformationsprojekte und auch Change Management scheitern maßgeblich an Kommunikation. Das heißt konkret, die Gründe zum Scheitern liegen in inneren, beeinflussbaren...

Führung & der Weltknuddeltag

Führung & der Weltknuddeltag

Führung wird oft noch mit Management gleichgesetzt. Dabei ist Führung so viel mehr. Es ist eine Haltung, die win-win beinhaltet und ein Erfolgsversprechen von Menschen für Menschen ist. Welchen Zusammenhang Führung 5.0 mit dem Weltknuddeltag hat, erfahrt ihr hier....